Festnetz und Internet – Flat im Vergleich / Tarife (auch ohne Schufa)

Festnetz und Internet benötigt heute jeder. Natürlich als Flatrate. Die Zeiten der Volumen oder Zeittarife sind vorbei. Daher ist es wichtig sich Festnetz und Internet – Flat im Vergleich anzusehen.

Festnetz und Internet Flat, die günstige Lösung


- Flatrates sind bequem und sparen Geld
Kein Telekommunikationskunde will heute mehr auf Zeit,das Netz oder die Datenmenge achten. Flatrate ist in aller Munde. Und es ist ja auch so einfach,wer eine Festnetz und Internet Flat hat, der muss sich um all diese Dinge nicht mehr kümmern, denn er zahlt einen monatlichen Pauschalbetrag und kann dafür telefonieren und surfen,so lange er möchte. Es ist also die ideale Lösung. Die Unternehmen reagieren auf die Kundenwünsche und immer mehr Tarife werden angeboten. Ein Vergleich tut also Not. Den findet der Kunde im Internet in vielen Vergleichsportalen. Aber was ist bei einem negativen Schufa Eintrag? Auch hier gibt es Lösungen, wer einen negativen Schufa Eintrag hat, für den muss die Welt der Festnetz und Internet Flat nicht verschlossen bleiben.

Festnetz und Internet Flat im Vergleich auch mit negativer Schufa


- das Internet zum Vergleich nutzen und aktiv werden
Das Internet bietet viele Portale, welche sich mit Festnetz und Internet Flat im Vergleich beschäftigen. Ein Aussage über die Schufa-Philosophie des einzelnen Betreibers findet sich dort jedoch selten. Aber die Foren des Netzes geben an dieser Stelle Auskunft. Der Kunde muss wissen: eine Schufa Auskunft ist zwingend erforderlich, sofern es sich um ein Vertragsangebot handelt. Aber mit der Schufa-Auskunft geht jedes Unternehmen anders um. Es gibt Unternehmen, welche diese recht tolerant sehen. Es kommt also auf den Versuch an aber der Kunde kann auch etwas tun, damit er Erfolg hat:

Das sind Ihre Optionen bei einer negativen Schufa-Auskunft:

  • Eine Schufa Selbstauskunft anfordern
  • Ggf. Fehleinträge löschen lassen
  • Bei einer Ablehnung zum Telefon greifen und Nachfragen,
    manchmal lassen sich die Anbieter auf einen Tarif mit
    einer Kaution ein
  • Nicht die Flinte in Korn werfen

Sollten alle Versuche scheitern, zum Beispiel aufgrund einer eidesstattlichen Versicherung, so bleibt noch der Rückgriff auf die diversen Prepaid Angebote.

Weiterführende Informationen